Chorarbeit in Zeiten der Pandemie

Katrin Hübner im Filmporträt

STATE OF THE ART(S): LICHTENBERG Eine Porträtserie von acht Lichtenberger Musiker*innen über Ihren Umgang mit den Lockdowns.

Folge 5 mit unserer Chorleiterin Katrin Hübner

Der Zentralfriedhof in Friedrichsfelde ist nicht nur die Gedenkstätte für Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, sondern auch einer der ersten und größten Parkfriedhöfe Europas. Hier haben wir, der Lichtenberger Kammerchor Piekfeine Töne, seit den Lockerungen des ersten Lockdowns unsere Probenarbeit wieder aufgenommen. Es ist auch der Ort, an dem sich unsere Chorleiterin Katrin Hübner Ende November für das Projekt STATE OF THE ART(S): LICHTENBERG mit dem Filmteam um Björn Döring und Jim Kroft traf, um über ihr Erleben von Chorarbeit während der Pandemie zu berichten.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen – und zwar als Livestream ab Sonntag den 20.12.2020 um 20 Uhr auf berlin(a)live

Wir sagen: Hut ab, Katrin und nochmals vielen, vielen Dank für dein Engagement, deine Kreativität und dein Durchhaltevermögen in den letzten Monaten.